Samstag, 07.12.2019, 07:27
Aktuell
Abschluss in der Sekundarstufe I
 - Abschluss 2013
 - Abschluss 2012
 - Abschluss 2011
 - Abschluss 2009
 - Abschluss 2008
Elternsprechtag
Baumaßnahmen
Veranstaltungen
 - Projektwoche 2011/12
      "Wir teilen eine Welt"

 - Spring-Break-Festivals
 - "Musical: COCO Superstar"
 - "Musical: Löwenherz"
 - "Theater: Der Gartenzwerg"
 - "Theater: Ach, du lieber Himmel!"
 - "Theater: Lysistrate!"
 - "Theater: Nathan der Weise!"
 - "Theater: Sommernachtstraum!"
 - "Theater: Das Leben d. Hilletje Jans"
 - "Theater: Tomatenmatsch und
      viereckige Spiegeleier "

 - Frühlingsfest
 - Schülerparty 2011 (Jg. 9)
 - Barmer-Cup
 - Zirkusvorstellung
 - Aktion: Du bist der Weihnachtsmann
Logo-Shop
Schließfächer
Projekte / Kooperationen
Partnerschulen
Lernwerkstatt II
Freizeit- und Bewegungspark
Kollegium
Schüler- / Elternvertretung
Förderkreis
Ehem. Abiturienten der KGS
  Wiesmoor e.V.
Materialien zum Download
Kontakt / Impressum
Beratungslehrer

KGS Wiesmoor
Schulstraße 8, 26639 Wiesmoor

Sek.I Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 0  
Fax: 0 49 44 / 92 74 22

Sek.II Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 10
Fax: 0 49 44 / 92 74 11

Abschluss in der Sekundarstufe I


Für 130 Mädchen und Jungen der Abschlussklassen des Haupt- und Realschulzweiges der KGS Wiesmoor ging mit einer feierlichen Verabschiedung in der Dreifach-Sporthalle die Schulzeit zu Ende. 53 Schülerinnen und Schüler erreichten den Erweiterten Sekundarabschluss I, 41 den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) und 19 den Hauptschulabschluss. „45 von den 130 Schülerinnen und Schülern bleiben an unserer Schule“, so Realschulrektor Friedrich Völler. 26 aus dem Realschulzweig besuchen die gymnasiale Oberstufe, 19 aus dem Hauptschulzweig die 10. Klasse der Hauptschule. „Ihr sollt euer Leben lang neugierig bleiben, um immer weiter zu lernen“, sagte Völler, der den Abschlussjahrgang „auf dem Sprungbrett ins Berufsleben“ sah. „Die Berufskarriere breitet sich wie ein Schwimmbecken vor euch aus und ihr könnt euch jetzt freischwimmen. Wagt den Sprung hinein!“, ermutigte Völler. Manchmal sei es auch wichtig, gegen die Strömung zu schwimmen und sich nicht nur treiben zu lassen. „Ihr habt euch für das Leben warm gelaufen“, sagte Bürgermeister Alfred Meyer. Somit sei die erste Etappe in Form des Schulabschlusses geschafft. Das Lernen höre nie auf: „Man lernt so lange, bis alle Finger gleich lang sind“, gab Alfred Meyer schmunzelnd zu bedenken. „Ihr könnt auf das Erreichte stolz sein“, sagte Hilka Siefkes, Vorsitzende des Schulelternrates. „Verliert nie das Ziel aus den Augen. Sagt Ja zu den Aufgaben und haltet euch an die Regeln“, so Siefkes. Für die Schülerschaft hatten Jan Dittmann und Pascal Bloem ausgerechnet, dass sie 7750 Stunden an der KGS verbrachten. Ein Lob erhielten alle Lehrer und vor allem die Klassenlehrer, doch „Standing Ovations“ gab es von den Entlassschülern für die Eltern: „Unser großer Dank gilt unseren Eltern“, so Jan Dittmann und Pascal Bloem. Ein besonderer Dank ging auch an die pädagogische Mitarbeiterin Anja Behrends, die sich außerordentlich für den Abschlussjahrgang engagierte. Für besonders gute Schulleistungen wurden aus dem Hauptschulzweig von der Zweigleiterin Sabine von Reumont die Schülerinnen und Schüler Rieke Janßen, Henning Leerhoff, Claudia Rademacher und Christian Ideus ausgezeichnet. Im Realschulzweig schnitten Wenke Renken und Simon Haida am besten ab, berichtete Friedrich Völler. Anja Doyen und Manfred Hinrichs vom Förderkreis der Schulen Wiesmoors überreichten Präsente. Frederik Hagedorn und Arne Hühn moderierten das Programm, das musikalisch von dem Chor der 6. Klassen sowie der Schulband InSpring umrahmt wurde.
Hinrich Trauernicht

Lob und Anerkennung für gute Schulleistungen: Unser Bild zeigt von links Friedrich Völler, Wenke Renken, Henning Leerhoff, Claudia Rademacher, Christian Ideus, Rieke Janßen, Sabine von Reumont, Anja Doyen, Hilka Siefkes, Simon Haida und Manfred Hinrichs. - Foto: Trauernicht

     

Druckansicht           Login       Sitemap