Sonntag, 12.7.2020, 19:08
KGS Wiesmoor
Schulstraße 8, 26639 Wiesmoor

Sek.I Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 0  
Fax: 0 49 44 / 92 74 22

Sek.II Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 10
Fax: 0 49 44 / 92 74 11
Partnerschule Polen
Deutsch-Polnischer-Schüleraustausch
Gimnazjum nr 2 Turek - Kooperative Gesamtschule Wiesmoor (vom 27.09.2009 bis zum 03.10.2009)

Johanna Wilken & Jana Pahl



Sonntag

18:00 Uhr: Bei der Ankunft in Turek waren wir alle sehr aufgeregt gewesen, da wir nur wenige Informationen über unseren Austauschschüler und dessen Familie bekommen hatten. Nachdem wir freundlich in Empfang genommen wurden, hat uns unsere Gastfamilie zum Abendessen mit nach Hause genommen.
Gegen 19:00 Uhr haben wir uns alle in einem Restaurant getroffen und unsere ersten Eindrücke beim gemütlichen Zusammensitzen ausgetauscht.





Montag

Von 8:50 bis 10:30 Uhr wurden wir in der Schule von zwei Polinnen auf polnisch und auf deutsch begrüßt. Danach ist jeder mit seinem Austauschschüler nach vorne gegangen und hat sich vorgestellt. Zum Abschluss haben uns noch die polnischen Schüler eine kleine Musikeinlage geboten. Um 11:00 Uhr hat uns der Bürgermeister von Turek im Rathaus in Empfang genommen. Mit Hilfe einer Dolmetscherin erhielten wir ein paar allgemeine Informationen über die Stadt Turek, sowie über die schon seit 20 Jahren existierende Freundschaft zwischen Wiesmoor und Turek. Der Schüleraustausch begann vor 8 Jahren.
Um 16:00 Uhr sind wir dann nach Klodawa in ein Salzbergwerk gefahren. Dort haben wir eine Führung 600 Meter unter der Erde bekommen. Diese Führung war sehr interessant und es gab überall Figuren aus Salz zusehen.





Dienstag

Vormittags haben wir am Unterricht der Schüler teilgenommen und einen Einblick in deren Schulsystem bekommen. Am späten Nachmittag gab es in der Schule eine Einschulungsfeier mit anschließender Disco. Am Abend sind wir schon früh ins Bett gegangen, ...



Mittwoch

... da schon um 7:00 Uhr die Fahrt nach Warschau begonnen hat. Als wir dort angekommen waren, haben wir eine Führung durch die Altstadt und anschließend die Möglichkeit bekommen in einem riesigen Einkaufzentrum shoppen zu gehen.





Donnerstag

Auch an diesem Tag mussten wir wieder in die Schule gehen. Nachdem wir bei unserer Gastfamilie zu Mittag gegessen hatten, gingen wir wieder zur Schule. Dieses Mal aber um wirklich etwas zu lernen. Wir bekamen einen Crash-Kurs in typisch polnischen Tänzen. Das machte einen riesigen Spaß und alle haben toll mitgemacht.





Freitag

Um 8:00 Uhr sind wir nach Lichen gefahren, um dort die siebtgrößte Basilika Europas zu besichtigen. Diese war sehr eindrucksvoll. Da wir ja ein paar Tage zuvor beim Shoppen in Warschau unser Geld ausgegeben haben (Lacher), konnten wir es uns leider nicht mehr leisten den Fahrstuhl zu nehmen und mussten die 800 Stufen des 75 Meter hohen Turmes zu Fuß bewältigen. Doch es hat sich gelohnt.

Spät nachmittags von 16:00 bis 18:00 Uhr hatten wir ein Abschlussgrillen.





Samstag

Um 7:00 Uhr sollte der Bus uns wieder zurück nach Deutschland und somit nach Hause bringen. Der Abschied ist uns allen sehr schwer gefallen und es liefen viele Tränen. Mit den Gedanken an die vergangene Woche verließen wir schließlich Turek und nach einiger Zeit rückte an Stelle der Trauer die Vorfreude auf das nächste Jahr, in dem wir sie wiedersehen werden.




Druckansicht           Login       Sitemap