Samstag, 07.12.2019, 07:26
Aktuell
Abschluss in der Sekundarstufe I
 - Abschluss 2013
 - Abschluss 2012
 - Abschluss 2011
 - Abschluss 2009
 - Abschluss 2008
Elternsprechtag
Baumaßnahmen
Veranstaltungen
 - Projektwoche 2011/12
      "Wir teilen eine Welt"

 - Spring-Break-Festivals
 - "Musical: COCO Superstar"
 - "Musical: Löwenherz"
 - "Theater: Der Gartenzwerg"
 - "Theater: Ach, du lieber Himmel!"
 - "Theater: Lysistrate!"
 - "Theater: Nathan der Weise!"
 - "Theater: Sommernachtstraum!"
 - "Theater: Das Leben d. Hilletje Jans"
 - "Theater: Tomatenmatsch und
      viereckige Spiegeleier "

 - Frühlingsfest
 - Schülerparty 2011 (Jg. 9)
 - Barmer-Cup
 - Zirkusvorstellung
 - Aktion: Du bist der Weihnachtsmann
Logo-Shop
Schließfächer
Projekte / Kooperationen
Partnerschulen
Lernwerkstatt II
Freizeit- und Bewegungspark
Kollegium
Schüler- / Elternvertretung
Förderkreis
Ehem. Abiturienten der KGS
  Wiesmoor e.V.
Materialien zum Download
Kontakt / Impressum
Beratungslehrer

KGS Wiesmoor
Schulstraße 8, 26639 Wiesmoor

Sek.I Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 0  
Fax: 0 49 44 / 92 74 22

Sek.II Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 10
Fax: 0 49 44 / 92 74 11
Springbreak - Wiesmoorer Schüler organisierten Festival mit neun Bands

(Bericht und Foto Ostfriesenzeitung, bearbeitet von Michael Hofer)

Normalerweise klappern in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Wiesmoor Besteck und Geschirr. Am Donnerstag, 8. Mai, wurde es dort etwas lauter. Aufgetischt wurde Hip Hop, Hardcore und Rock. Denn die Schulmensa wurde zum Schauplatz des Festivals "Wiesmoor Spring Break".

Vor insgesamt 450 Zuschauern traten neun Schülerbands auf: Tears of the Sun (Instru-Metal), The Skill (Rock), The Fogs (Rock), die Rock oq Friesen, So Shy (Hardcore), Sixpieces (Metalcore), 2 Swallow (Hardcore), Denzko (Hip Hop) und Black Velvet (Rock). Jede Band spielte 20 bis 30 Minuten.

Veranstaltet wurde das Konzert von der Schülergruppe des KGS-Ganztagsangebots "Event-Management". Christina Weerts, Heiner Eisenhauer, Marika Timker und Max Kramer sind schon gestandene Event-Profis. Die meisten sind schon seit zwei Jahren in der Gruppe aktiv, die vom Schulsozialpädagogen Michael Hofer geleitet und diesmal von Robert Warren vom KGS-Fachbereich Musik unterstützt wird.

"Das Konzert ist für uns eine gute Gelegenheit, die Dienste des Schülerbetriebs in Anspruch zu nehmen", so Michael Hofer. Der Schüler-Catering-Service bewirtete die Konzertbesucher mit Bratwürsten, Waffeln, Cocktails und anderen Getränken. Alkohol wurde nicht ausgeschenkt.

Für die Mitglieder der Event-Management-Gruppe war es bereits das zweite Festival. Die erste Aktion "Rock den Tannenbaum" vor über einem Jahr mit sieben Bands war bei den Musikern und Besuchern so gut angekommen, dass man die Veranstaltung wiederholen wollte.

Die nächste Aktion ist schon in Planung. Beim Wiesmoorer Sommerfest Ende Juni wollen die Jugendlichen sich ein besonderes Angebot für Kinder ausdenken. Mit dieser Veranstaltung geht dann das Ganztagsangebot Event Management zu Ende. Eine Neuauflage im kommenden Schuljahr ist nicht geplant. "Da lassen wir uns dann etwas Neues einfallen", so Michael Hofer.

Der Schulsozialpädagoge, der gleichzeitig Stadtjugendpfleger ist, zieht seinen ganz persönlichen Nutzen aus dem Ganztagsangebot. "Dadurch haben wir jetzt acht bis zehn Leute, die Erfahrung bei der Organisation von Jugendveranstaltungen haben, und auf die man zurückgreifen kann."

Die Mitglieder einiger Bands des Spring-Break-Festivals und die Organisatoren von der Event-Management-Gruppe freuen sich auf das Konzert.
Druckansicht           Login       Sitemap